Paar- & Sexualtherapie

 Eine Paar- und Sexualtherapie ist ein Gesprächsangebot für Paare, die sich in einer akuten Krise befinden oder seit längerem unter Schwierigkeiten in der Partnerschaft leiden. Die Themen die in meiner Praxis benannt werden sind äußerst vielfältig. Häufig geht es um  folgende Themen:

  • einer beid- oder einseitigen Entfremdung (Beziehungsklärung)
  • Vertrauensmissbrauch (Aufarbeitung emotionaler Verletzungen sowie der Wiederaufbau von Vertrauen)
  • Sexuelle Störungen ( gesteigertes oder nachlassendes sexuelles Verlangen, Orgasmusstörungen, Erektionsstörungen, Scheidenkrampf, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr)
  • Sexuelle Identität (Fragen zur eigenen Geschlechtsidentität, sexuellen Orientierung oder Präferenz)
  • Verbesserung der (intimen) Kommunikation sowie die Erhöhung der Lebens- und Beziehungsqualität                                                         (Verständnis und Umgang mit dem eigenen oder partnerschaftlichen sexuellen Lernen, Erleben und Verhalten)

Paartherapie heißt nach meinem Verständnis, wichtigen Beziehungskonflikten in einer ehrlichen, konstruktiven und den anderen respektierenden Art Raum zu geben. Dabei den jeweils eigenen biographischen Hintergrund im Blick zu haben, da die mitgebrachten Muster aus der eigenen Herkunftsfamilie uns vielfach im Hier und Jetzt der eigenen Partnerschaft leiten.

 

Im Therapieprozess fokusieren wir auf die Evaluierung und Entwicklung der jeweils einzelnen Partner- bzw. der gemeinsamen Paarbiographie sowie auf die Interaktionsmuster in der Beziehung. Im Beratungskontext nehme ich eine mitgestaltende, moderierende und anleitende Funktion ein.    

 

Für wen?

Ablauf

FAQs